Die „Hessische Energiespar-Aktion“ (HESA) sei ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und werde durch das Institut Wohnen und Umwelt, Darmstadt, organisiert, wie Landtagsabgeordneter Klaus Dietz (CDU) mitteilte.
„Sie ist eine große und wachsende Kooperation, deren Partner sich die Förderung der Energieeinsparung zum Ziel gesetzt haben und fördert die rationelle Energienutzung in den Anwendungsbereichen Wärmeenergie- und Stromeinsparung bei Alt- und Neubauten mit dem Schwerpunkt Gebäudebestand“, so der CDU-Politiker.
Im Mittelpunkt stünden Informationen für Hauseigentümer, insbesondere mit dem „Energiepass Hessen“ und anderen verbraucherfreundlichen Aktionen.
Dietz besuchte zu diesem Anlass die Ausstellung der Volksbank Mittelhessen in Bad Nauheim, die im Rahmen ihres Immobilientages über die die vielfältigen Möglichkeiten auf dem Gebiet der Energieeinsparung informierte.

Weitere Informationen zu Energieeffizienz und Energieeinsparung im Haushalt böte die HESA-Homepage unter www.energiesparaktion.de , über die auch www.energieland.hessen.de, die „Energieseite“ des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung sowie der „Förderkompass Hessen“ zu erreichen seien, so Dietz abschließend.

« Ortenberg: Fördergeld für Straßen- und Theaterfestival "Altstadt Pur" Schülerticket enormer Schub für Mobilität und ÖPNV »